Mit der kostenlosen Papego-App können Sie gedruckte Bücher einfach mobil weiterlesen!

Papego ist ab sofort kostenlos im Apple App Store und im Google Play Store verfügbar.

 

 

So einfach geht mobiles Weiterlesen mit Papego:

 

1. Kostenlose App herunterladen

 

2. Zuletzt gelesene Buchseite scannen

 

 

3. Bis zu 25% des Buchs unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet weiterlesen

 

 

4. Jederzeit bequem zurück zum Buch dank Print-Seitenzahlen in der App

Papego Blog


Sonntagsgespräch über den digitalen Wandel im Buchmarkt

In der heutigen Online-Ausgabe des Branchenmagazins Buchmarkt schildert Papego-Erfinder Karl-Ludwig von Wendt seine Sicht auf den digitalen Wandel des Buchmarkts und erläutert, warum Papego auch ein Beitrag zum Erhalt der kulturellen Vielfalt ist.

0 Kommentare

Kommentar: Wie stabil ist der Buchmarkt wirklich?

Von Dr. Karl-Ludwig von Wendt

 

"Stabiler Markt trotz massiver Medienkonkurrenz" lautete das Fazit des Börsenvereins anlässlich der Präsentation der Buchmarkt-Zahlen für 2015 am Montag. Belegt wurde dies mit einem Zehnjahresvergleich der Umsätze, der den Umsatzrückgang von 1,4% gegenüber 2014 relativierte. Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis ließ sich sogar zu der Behauptung hinreißen: "Reine Onlinehändler wie Amazon stehen heute da, wo die Buchbranche vor zehn Jahren gestanden hat." Schaut man genauer hin, muss man sich allerdings fragen, ob diese Selbstberuhigung der Branche wirklich angebracht ist.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ist die Zukunft des Lesens schon vorbei?

Im ersten Quartal 2016 ist der Umsatzanteil von E-Books im Vorjahresvergleich von 5,6% auf 5,4% gesunken. Ist die "digitale Revolution des Buchmarkts" also schon vorbei, bevor sie überhaupt richtig angefangen hat? Können stationäre Buchhändler jetzt aufatmend und Verlage sich entspannt zurücklehnen? Das wäre ein gefährlicher Trugschluss.

 

Schaut man genauer hin, stellt man fest, dass der E-Book-Umsatz zwar stagnierte und der Umsatzanteil sogar zurückging, der Absatz - die verkaufte Stückzahl - jedoch um 6,3% anstieg. Das bedeutet, dass deutlich mehr Leser als im Vorjahr zum E-Book statt zum gedruckten Buch gegriffen haben, diese jedoch nicht bereit waren, einen ähnlich hohen Preis dafür zu bezahlen. Mit anderen Worten: Die Preisakzeptanz bei E-Books fällt rapide. Die Preisschere zwischen digitalem und gedrucktem Lesen scheint sich immer weiter zu öffnen, nicht zuletzt auch getrieben durch den Boom des Selfpublishing und die zunehmende Bedeutung von Flatrates wie Kindle Unlimited.

mehr lesen 0 Kommentare

Papego ist ein Angebot der Briends GmbH, Hamburg.